• Jere

vom Impuls zum ambitionierten Verein

Wie entsteht eigentlich ein Verein? Wie kommt eine Gruppe von jungen Menschen dazu einen Verein aufzubauen?


Auch wir Gründungsmitglieder haben uns die Frage gestellt, bevor wir die Gundelfinger Eichen e.V. ins Leben gerufen haben. Zurückzuführen ist die Idee der Gundelfinger Eichen auf einen Impuls eines unserer Mitglieder. Eines Tages machte unser heutiger Vorstand Alex seine künftigen Mitzieher darauf Aufmerksam, dass im Nachbarort Denzlingen ein Grümpelturnier im Tauziehen veranstaltet wird. Alex der bisher nahezu jede Sportart mindestens ausprobiert hat (von Wasserrugby bis hin zu Straußenreiten) hat keine Sekunde überlegt und seinen Freundes- & Bekanntenkreis zusammengetrommelt um dieses Event nicht zu verpassen.



Der erste Zug elektrisiert:

So fand also der erste Zug am Tau statt, ohne dass die meisten der Kameraden jemals ein Tau in der Hand hatten. Diese mangelnde Vorbereitung hatte außerdem zur Folge, dass einige der Zieher in rutschigen Hallenfußballschuhen ihr Glück versuchten. Ehrlicherweise hätte da bereits der Groschen Fallen müssen. Tauziehen fängt nicht erst an, wenn man das Tau in den Händen hält, sondern mit der richtigen Vorbereitung (idealerweise auch einem Training). Immerhin konnte man trotz nicht idealer Bedingungen (aufgrund von Eigenverschulden) einen grandiosen Platz erreichen. Schnell stand also fest etwas verbindet uns mit diesem Sport.


Es folgten viele Maßnahmen und Ideen wie man als Gemeinschaft diese Initialzündung stabilisieren konnte. Das mündete in der Suche von Sponsoren für Trikots und vielen weiteren Besprechungen, die wir in den folgenden Blogartikeln für Euch aufbereiten werden.


Tipp:

#GundelfingerEichen #TauFrisch

83 Ansichten